MARIENDOM / LINZER DOM - ELECTRIC CHURCH 2016

04 MAR.
16

MARIENDOM / LINZER DOM - ELECTRIC CHURCH 2016


Mariendom / Linzer Dom
Herrenstraße 26
4020 Linz

Datum: 04.03.2016


Programm Marien Dom, 04.03.2016 »

Electric Church ist ein multimediales Konzert, in dem die musikalischen Welten von Klassik, Rock, Pop und elektronischen Beats miteinander verschmelzen. Im Fokus von "Legacy of Eve" stehen starke Frauencharaktere, die in der biblischen Geschichte zu finden sind und das weibliche Geschlecht in seiner Faszination und Stärke widerspiegeln. Sergio Manoel Flores Zugang ist hierbei kein rein religiöser, sondern der eines Geschichtenerzählers, der die Inhalte in Klänge umsetzt.

Der internationale Star-DJ und Musikproduzent Sergio Manoel Flores kombiniert verschiedene Elemente zu einem außergewöhnlichen Klangerlebnis und kreiert ein akustisches Gesamtkunstwerk, welches Musik- und Kulturfans aller Altersgruppen anspricht. Monumentale Projektionen des VJ-Duos "4youreye" (Gery Herlbauer und Eva Bischof) und der perfekte Licht & Ton von Concept Solutions unterstreichen die akustischen Eindrücke.

Video Electric Church 2015 (Marien Dom Linz, März 2016)





Der Mariä-Empfängnis-Dom in Linz ist die größte, nicht aber die höchste Kirche Österreichs, da laut Verordnung aus der Österreich-Ungarischen Monarchie kein Turm höher gebaut werden durfte als der Südturm des Stephansdomes. Daher ist der Turm des Linzer Domes zwei Meter niedriger. Die Grundsteinlegung erfolgte 1862, fertig gestellt wurde der Dom allerdings erst 1935 im Zuge der 150-Jahr-Feier der Erzdiözese Linz. Besonders bemerkenswert sind die 142 Fenster des Domes, der größte Teil davon kunstvoll gestaltete Gemäldefenster. Das bekannteste ist das sogenannte Linzer Fenster, das Darstellungen aus der Linzer Geschichte zeigt. Seit 2009 stellt die Erzdiözese Linz die Türmerstube Menschen zur Verfügung, die sich – ungeachtet ihrer Glaubensrichtung – für eine Woche als Einsiedler in die Stille zurückziehen wollen. Die Electric Church nutzt die atemberaubende Akustik und die imposante neugotische Architektur des gesamten Kirchenschiffs, das mehr als 5.000 m2 Fläche einnimmt, für ihre außergewöhnliche Show: Sergio Manoel Flores arrangiert die verschiedenen Konzertelemente, live performed von Solisten und einem Chor sowie mit einem vierköpfigen Streichensemble, Saxophon, Kirchenorgel und ergänzt mit Synthesizerklängen direkt vor Ort zu einem beeindruckenden Klangerlebnis. Monumentale Projektionen des VJ-Duos "4youreye", die sowohl den Kirchenwänden als auch den 17 Altären eine völlig neue, faszinierende Optik verleihen, erzählen dazu biblische Geschichten, die auch die Inspiration zum Konzert waren.

Webseite »

Google Map